Für diesen Artikel existiert ein Spaßartikel!

Robin Schweiger

Aus Hooked | ... on documentation
Version vom 5. Februar 2016, 17:15 Uhr von 176.198.63.43 (Diskussion) (→‎Zeit bei Giga)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Robin Schweiger
Robin.jpg
Eigenschaften
Name Robin Schweiger
Geburtsdatum 14.06.1991
Gruppe Hooked-Team, TimeToDrei-Team, Forum-Mitglied
Forum-Name Robin
Forum-Profil Robins Profil


"Mathe ist für Nazis." -Robin Schweiger

Robin Schweiger ist einer der Gründer des Magazines Hooked und Gründer von TimeToDrei.

Zeit bei Giga

Robin begann seine Karriere beim Multimedia-Magazin Giga in der Giga-Games, der Videospielsparte. Er begann als einfacher Praktikant und war dann bis zum 31.10.2014 fest angestellt. Vorgestellt wurde Robin im Video zum 13. Geburtstag von Giga wo er Star Wars: The Old Republic vorgestellt hatte. Bei Giga Games war Robin vor allem für die News zu Spielen und der Branche im Allgemeinen zuständig. Als 2014 Giga-Film an den Start ging waren viele der Artikel der neuen Giga-Sparte von Robin. Er war einer der 4 Moderatoren des erfolgreichen "Top X" Formats von Giga. Mit "Anime Awesome" und "Robin vs. Videospiele" erhielt Robin zwei eigene Formate auf Giga die sich mit Animes und der Videospielbranche im Allgemeinen befassten. Auch bei Radio-Giga, einem Podcast von Giga war Robin öfters zugeben. In der 109. Folge des erfolgreichen podcasts gab Robin bekannt, dass er bald Giga, als festangestellter verlassen und als freier Redakteur arbeiten würde.

Am 17.09.2014 erklärten Robin und Thomas Goik, zusammen mit Mats Leubner ihren Weggang von Giga und den Beginn eines, zur damaligen zeit noch unangekündigten, neuen projektes, dem späteren Magazin Hooked an.

Hooked

Am 09.12.2014 startete das Magazin Hooked, das neue Projekt mit Robin und Tom. Dafür erstellten die beiden ehemaligen Giga Redakteure ein eigenes Video wo sie ihre zukünftigen Pläner erläuterten. Unter anderem stellten sie klar, dass Hooked kein Hobby-Projekt sei sondern ihre Arbeit werden würde und sie davon Leben wollen. Dabei zielen sie auf eine kleinere, treuere Fanbase, welche aktiv in die Arbeit involviert werden solle und Hooked aktiv beeinflussen kann. Angefangen hatte das Magazin mit einem Podcast der näher auf die Fragen der Fans einging. Robin ist neben Thomas Goik der einzige Moderator von Hooked, haben aber immer wieder Gäste, unter anderem Mats Leubner welche sie unterstützen.

Robin führt bei Hooked auch einige seiner Erfolgsformate von Giga fort. So gibt es in unregelmäßigen Abständen neue Episoden von Robin Vs. wo er, anders als zu Giga-Zeiten auch auf andere Aspekte der Multimedia-Industrie eingeht. Auch ein Anime-Format ist in Planung. Zusätzlich erdachte sich Robin neue Formate wie "Umsonst Gezockt", wo er jeden Monat die Gratis zu erwerbenden Spiele über XBox Live Gold und Playstation Plus und diverse andere Plattformen vorstellt. Dabei appelliert er bei besonders guten Spielen immer wieder darauf sich die Spiele für Geld zu kaufen, um so den Entwickler zu unterstützen. Das Format Umsonst Gezockt wurde jedoch wieder eingestellt.

TimeToDrei

Noch während der Zeit bei giga erstellten Robin, Tom und Mats mit TimeToDrei (Kurz: T23) einen Let's Play Youtube-Kanals, welchen sie Hobbymäßig betrieben. Dabei spielten sie nicht immer die aktuellsten Titel sondern Titel, welche sie Mochten oder sie interessierten. Dabei lag der Fokus zum Großteil auf kleinere Titel wie NieR oder Fan-Favorites wie Dark Souls. Zum Start des Magazines Hooked erklärten Robin und Thomas Goik, dass auch TimeToDrei in das Magazin integriert sein würde und auch weiter bestehen und mit neuem Content bedient werden würde.